unser weblog über UNS und nur über U N S !!! hehe :D


  Startseite
  Archiv
  wir...
  ...grüßen...
  ...ne menge...
  ...leute
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Axels blog
   Markus' Blog
   eventgallerie
   himmi
   KuBa
   tabelle
   FCT-W

http://myblog.de/party.girlz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
verdammt ...

eig wollt ich hier mal nen bericht für die ganze woche schildern, aber die lust darauf hat man mir gründlich verdorben .........

Henne und ich wollten morgen abend zum Shakira konzert nach köln fahren, aber shakira hat wegen einer schlimmen erkältung schon die heutige show in oberhausen platzen lassen .... nun gut, wenn sie erkältet ist, naya, schade, dann halt später ... SO mag man vllt denken !! aber nein, wann findet das konzert stattdessen statt?????? 17.03.!!!!
d.h.: genau dann wenn ich in den Staaten bin!!
Und schlimmer ist, wenn sie morgen nicht singt, wird sie es auch in den zeitraum verlegen und dann ... aus die maus, schluss mit der freude ... verdammter scheißdreck ... verdammter verdammter ..... verdammt !!!!

meine wahrscheinlich letzte chance auf shakira, geplatzt ...

das is so deprimierend enttäuschend ...... und es tut lächerlicherweise weh ....
5.2.07 21:02


today ...

"You lazy buggers!!!"



....
- " I think about same people..."
- " I think about chaos.."
- " And, yes, I think about sheeps!!!"
- oO



...drivel...



let me share this whole new world with you ....



Liebst du deine Seele, so ist Gefahr, dass sie zugrunde geht. Also darfst du sie nicht lieben, dieweil du nicht willst, dass sie zugrunde geht. Aber indem du nicht willst, dass sie nicht untergeht, liebst du sie ja.
by Augustinus




"Carpe Diem," Keating whispered loudly. "Seize the day. Make your lives extraordinary."
12.2.07 15:29


tonight ?

tonight, it's lonely
crying so many tears
tears of joy
tears of beauty,
beauty, of some people
not wearing on their faces,
deep inside, there is ...
... beauty...

And tonight will be the moment
when this beauty
will be honoured
and cried out by those people
who're lucky to feel it ...
...this beauty....
13.2.07 21:42


Es gibt keinen anderen, der mich so glücklich machen kann ...
14.2.07 16:32


... luxusprobleme ...
19.2.07 12:15


ich bin kränk -.-
hab so viel aua.. seit donnerstag schon.. das fuckt voll ab.. ganzes we war bzw ist im arsch. hau mich gleich wieder in die pfanne mein bett.
hab emailischen kontakt zu sara, meinem ami aufgenommen. warte darauf dass sie mir antwortet per msn. sie is on, aber schreibt nich. naja.
gestern hat mich mein liebster freund besucht, als ich wie ne leiche im bett lag.. dass der nich geflüchtet is =) voll der süßi <3
..und mein kissen riecht nach ihm ~hach~ =) ~hust hust hust~ =(

mir jehts drekcig... hab fr philo klausur verpasst. wollte übers we eig das karneval referat machen. [beccy?!?!?~bit desperate~] morgen englisch klausur schreiben un dann wieder nach hause kriechen. das is mein plan. hoffe mittwoch gehts mir körperlich besser, damit ich ncih noch zu meinen seelischen qualen körperlich verhindert bin um die anstehende mathe klausur zu bewältigen.
ich guck ma wann ich wieder online bin @ school

haut rein, machts besser als ich^^ -.-
25.2.07 18:43


Eig wollte ich daraus keinen Blogeintrag machen, ich hielt es nicht für nötig, doch, dass es mich so ... mitziehen würde gestern, hatte ich nicht gedacht...
Darum ist der Grund, warum ich nun doch schreibe, der, dass ich gestern Abend ein für mich sehr seltsames Verhalten aufgezeigt habe ...


Es fing damit an, dass eine mir länger bekannte Person beichtete, dass sie mich belogen hatte. Ich sah es im ersten Moment als in ordnung an, und ich sehe es immer noch so, denn sie hat es mit einer guten Absicht getan, genau wie die zweite Person, die eig nur einen geringeren Teil an Schuld daran beiträgt, trotzallem darin verwickelt ist.
Wie gesagt, ich vergebe, war aber gleichzeitig verwundert, wie stark Freundschaften halten können.

Mein Kernproblem erschlich sich nur langsam im restlichen Tag. Es schien mir fast so, als würde ich erst dann realisieren, was wirklich passiert ist. Ich fühlte mich letztendlich verarscht, ein wenig durch den Dreck gezogen und vorallem bestätigt.
Bestätigt darin, dass ich doch immernoch dieses kleine dumme naive Blondchen von damals geblieben bin, obwohl Jemand seit vier Monaten wie ein Verrückter versucht meine Ansicht über mich selbst zu ändern. Und ich selber war an einem Punkt gekommen, wo ich auf dem besten Weg war es entgültig zu raffen, dass es da eine Person gibt, die mich genau SO nicht sieht, sondern ganz anders ...

Durch die Lüge hat mich das nun unterbewusst und in einer gewissen weise schlagartig wieder zurückgeholt. Und mit dieser Einstellung verlief mein restlicher tag. Ein Mix aus Nutzlosigkeit, Depression, Trotz und Demotivation verbreitete sich, was am Ende nun zu einem kleineren Streit mit meinem Jemand geführt hatte.
Dieses wiederum hat mich zu meinem seltsamen Verhalten geführt: Drei Stunden kontinuierliches durchrotzen und- heulen. (von 11 Uhr abends bis 2 Uhr morgens / für manche Leute scheinen diese Uhrzeiten nichts besonderes zu sein, ich hatte jedoch gerade weniger als das Minimum an Schlaf bekommen)
Zu Beginn gab ich mir die Schuld an dem Streit, der auch nur durch meine dämliche Sicht eingeschränkt wurde. Dann hatte ich versucht den Grund für meine Ansicht zu finden. Gesagt - getan, es war die Reaktion auf die Lüge. Ich brauchte wie gesagt drei geschlagene Stunden um mir selbst klarzuwerden, dass , egal wie ich mich benehmen werde, egal, wie ich aussehen werde, egal , was ich wirklich bin, es dort eine person gibt, die mich genau SO nimmt, wie ich bin,

Selbst als kleines naives dummes Blondchen ...


Ich schäme mich immernoch dafür, dass ich diese Sicht wiedergefunden hatte, vorallem war es alles andere als die Absicht der mir etwas länger bekannten person. Wieder in ein blindes Muster zu fallen und dabei Jemanden indirekt zu verletzen, ist meine letzte Absicht gewesen die ich je im Sinn hätte haben können.
Die Folgen zeigten sich auch schon am nächsten Morgen: mein linkes Auge war dick angeschwollen und in meinem rechten Auge traten an einer Seite meine Adern knallrot heraus. Zeit, schwere weibliche Geschütze aufzufahren: Make up. Es hatte nicht wirklich funktioniert, zumindest wurde mein geschwollenes Auge durch Farbe und Brille gut versteckt, jedoch traten meine Adern weiterhin vor. Ich entschied mich auch, mich nicht zu verstecken - bedeutet es wurde keine Kleidung getragen, in der ich mein Gesicht vergraben konnte.

Meine Mutter bemerkte beim Frühstück, dass ich geheult hatte, zumindest vermittelt mir das ihr Gesichtsausdruck, als sie meine Adern bemerkte.
Meine erstes Lächeln ging mir auch erst über die Lippen, als ich einem sehr Garu ähnlichem Hund begegnet bin - ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass ich mein Lachen durch das Geheule doch nicht verloren hatte.
Letztenendes war es auch nicht so. In Spanisch hatte ich meinen Spanisch-Pro neben mir, der mir das Gefühl gab, dass es ein ganz normaler Tag war und dass ich ganz normal aussah ... nunja... meine Augen fühlen sich selbst jetzt noch verheult an ...

Ein Liedzitat, finde ich, passt am Besten:


I'm just a soul whose attentions are good - oh god, please, don't let me be missunderstood


soweit zu mir ...
27.2.07 15:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung